Und plötzlich ist alles weg…

… so geschehen kürzlich auf der Photokina, wie ich durch meine Facebooktimeline erfahren durfte. Während der Messe wurden jemandem die Kamerausrüstung aus einem separaten Raum gestohlen. Ärgerlich ist sowas auf jeden Fall, egal ob man nun versichert war oder nicht. Geholfen hätte hier sicherlich ein Tresor, wo man seine Wertsachen deponieren kann. Wäre für die eine oder andere Messe sicher eine zusätzliche Möglichkeit um Langfingern das Leben schwer zu machen. Und nicht nur dort sollte man seine Wertsachen gut wegschließen. Auch Hotels werden gerne mal von Dieben heimgesucht, weshalb es in vielen Hotels, speziell ab 3* aufwärts auch kleine Tresore in den Hotelzimmern gibt. Viele Hotels haben ansonsten auch die Möglichkeit Wertsachen in einem großen Tresor zwischenzulagern.

Und nicht nur da findet man Tresore. Immer häufiger bestellen bei uns auch Privatleute einen Tresor, denn die meisten Wertsachen hat man nun mal immer noch daheim. Ob Sparbücher, teure Uhren oder auch nur die alten Fotos vom Großvater, jeder hat irgendetwas, das für ihn besonderen Wert hat und somit auch besonders geschützt werden muß. Da ist es für viele Menschen inzwischen ganz selbstverständlich sich einen Tresor zuzulegen, der bei vielen im Arbeitszimmer oder Keller, manchmal auch im Schlafzimmer einen Platz findet. Ob es sich dabei um einen großen Standtresor handelt oder dann doch eher ein kleinerer Wandtresor ist, der dann in die Wand eingebaut wird, hängt dann doch von dem individuellen Umfeld ab.

Drüber nachdenken sich einen Tresor zuzulegen sollte aber so mancher mal.

Please follow and like us:
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial