Stabil, langlebig und vielfältig einsetzbar

Überall haben wir sie schon gesehen und auch wenn sie manchmal belächelt werden, sie leisten uns treue Dienste – die Stahlschränke.  Eines natürlich gleich vorweg – ich glaube niemand von uns stellt sich diese Schränke in sein heimisches Wohnzimmer, aber dafür sind sie ja auch nicht gemacht. Wir lieben Holzmöbel und die Auswahl ist natürlich sehr viel breiter, so dass jeder das passende Möbelstück für sich finden kann. Aber wir alle wissen auch, dass Holzmöbel nicht ewig halten und Feuchtigkeit oder gar Nässe nur schwer verzeihen und das auch nur, wenn man es mitbekommt und sofort reagiert. Werkzeug und ähnliches sollte man auch nicht in diesen Schränken lagern – das Holz geht kaputt und zerschrammt.

Genau deshalb gibt es zum Beispiel Stahlschränke. Ich selbst habe einen Stahlschrank in meinem Schuppen stehen. Wenn ich bedenke, was ich da alles an Werkzeug gelagert habe und mir vorstelle, es würde in einem Holzschrank liegen, dann würden die dünnen Einlegeböden durchbrechen und das Werkzeug womöglich Schaden nehmen. Der Stahlschrank in meinem Schuppen hat schon etliche Jahre auf dem Buckel. Aber er ist stabil und hält. Der Stahlschrank ist zwar nicht Wind und Wetter ausgesetzt, aber der Schuppen ist weder beheizt noch hundertprozentig dicht. Es gibt Lüftungsschlitze und somit kann auch Luftfeuchtigkeit eindringen und dem Stahlschrank macht das offenbar wenig aus.

Ich denke, dass sie deshalb so gern in öffentlichen Einrichtungen und in der Industrie eingesetzt werden. Es gibt sie in so unterschiedlichen Ausstattungen, dass man sie individuell gestalten und somit den Anforderungen entsprechend anpassen kann und das sogar farblich. Rote Stahlschränke für die Feuerwehr, modische grüne oder lila Farbtöne für Spinde für Schulen, Turnhallen oder Schwimmbäder. Ich finde die modernen Farben toll und ich wünschte mir, dass es so etwas schon zu meiner Schulzeit gegeben hätte.

Please follow and like us:
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial